Gruppendynamik gestalten

Heterogenitätsorientierte Lehrkompetenz schließt eine studierendenzentrierte Haltung der Lehrenden ein. Darauf basierende Lehr-Lern-Beziehungen erfordern eine Diagnose und gegenseitige Anerkennung heterogener Fachverständnisse und lernrelevanter Voraussetzungen der einzelnen Studierenden in der Gruppe. Lehrende stehen vor der Herausforderung, gruppendynamische Prozesse der Studierenden so zu steuern und zu begleiten, dass sich eine kooperative und konfliktfähige Lernatmosphäre entfalten kann. Eine offene Feedbackkultur geht mit einer solchen kollaborativen Gruppendynamik einher. Dazu finden Sie hier heterogenitätsdidaktische Materialien sowie Beispiele aus der Lehr- und Studienpraxis an den Brandenburgischen Hochschulen in Form von Videoclips, Konzeptbausteinen und Blog-Beiträgen.