Über das Portal

Das Portal het.kom ist ein frei zugängliches Unterstützungsangebot des Netzwerks Studienqualität Brandenburg (sqb) zur Selbstqualifizierung im Umgang mit Heterogenität in der Lehre und eine Plattform zum kollegialen Austausch über die Lehrpraxis.

Wir sprechen Sie an als Hochschullehrende verschiedener Fachdisziplinen, die Lehrveranstaltungen planen und durchführen und Heterogenitätsaspekte in ihrer Lehre bewusst berücksichtigen wollen.

Sie als Lehrende*r haben hier die Möglichkeit, sich von den Lehrerfahrungen und Lehrkonzepten anderer Lehrender – ergänzt durch studentische Perspektiven zum Thema Heterogenität in der Lehre – inspirieren zu lassen. Sowohl die Toolbox als auch der het.blog eröffnen einen fachübergreifenden Austausch über Lehr-Lern-Erfahrungen sowie didaktisch-methodische Entwicklungsansätze zum Umgang mit Heterogenität in der Lehre.

Das Portal soll dazu beitragen, Heterogenität in der Lehre an konkreten Beispielen aus den Brandenburgischen Hochschulen sichtbar und zum Thema zu machen. Sie als Lehrende sind eingeladen, die eigene Lehrpraxis kritisch zu reflektieren. Diese Reflexionsbereitschaft und -fähigkeit betrachten wir aus hochschuldidaktischer Sicht als eine zentrale heterogenitätsorientierte Lehrkompetenz.

Leitidee

Was ist die Leitidee des Portals het.kom? Welche Annahmen über die Entwicklung von heterogenitätsorientierter Lehrkompetenz liegen der Idee des Portals zugrunde?
Lesen Sie hier weiter…

Ziele

Was sind die Zielstellungen des Portals het.kom? Welche Zielgruppen sind angesprochen? Welche didaktischen Herausforderungen bestehen bei der Entwicklung heterogenitätsorientierter Lehrkompetenz in den Fachdisziplinen?
Lesen Sie hier weiter…

Entstehungskontext

In welchem Projektkontext steht das Portal het.kom? Wie entstehen Veröffentlichungen für das Portal?
Lesen Sie hier weiter…