Aufbau des Webportals im Kontext des Projektes het.kom


het.kom – Ein Projekt des Netzwerks Studienqualität Brandenburg (sqb)

Im Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) haben sich neun Hochschulen des Landes Brandenburg zusammengeschlossen, um im Verbund die hochschuldidaktische Kompetenzentwicklung und Professionalisierung der Hochschullehrenden zu fördern und verschiedene Angebote zur Qualitätsentwicklung von Lehre und Studium bereitzuhalten.

Eine Erweiterung des bestehenden hochschuldidaktischen Angebotsspektrums des sqb konnte im Rahmen des

ESF-Projektes het.kom „Strukturierte Entwicklung heterogenitätsorientierter Lehrkompetenz in den Fachdisziplinen“

Maßnahme 85003593 im ESF-Programm Wissenschaft und Forschung, Fördertatbestand Studienvorbereitung und Studienverlauf

Laufzeit: 01.01.2016–31.12.2018

realisiert werden.

Das dreijährige Projekt verfolgte das Ziel, eine strukturierte Entwicklung heterogenitätsorientierter Lehrkompetenz der Hochschullehrenden in den verschiedenen Fachdisziplinen im Netzwerk der Brandenburgischen Hochschulen anzustoßen. Denn mit Hilfe heterogenitätsorientierter Lehrkompetenzen können Lehrende inklusive Perspektiven in der Lehre stärken und die Lehr-Lern-Kultur dahingehend mitentwickeln, dass Studierende mit ihren Differenzen und ihren unterschiedlichen Lern- und Studienvoraussetzungen als Chance für die Lehr-Lern-Gestaltung wahrgenommen werden. Dabei stehen Lehrende vor der Aufgabe, ihr didaktisches Handeln zu professionalisieren und dabei Heterogenitätsorientierung in der Lehrpraxis systematisch zu verankern.

Das Projekt het.kom förderte mit vier Qualifizierungspaketen die konkrete Entwicklung von Lehrkonzepten in verschiedenen Fachdisziplinen durch individiuelle Lehrprozessberatungen. Im Ergebnis des Projektvorhabens wurde der Aufbau des Webportals www.sqb-hetkom.de erreicht und damit eine digitale Selbstlern- und Austauschplattform für Hochschullehrende geschaffen. Mit diesem hochschuldidaktischen Weiterbildungsangebot steht Lehrenden nun eine zusätzliche Möglichkeit für die Entwicklung von Lehrkompetenzen sowohl auf individueller als auch auf kollegialer Ebene zur Verfügung.

Text- und Filmveröffentlichungen auf dem Portal het.kom – Beratungsprozesse mit Lehrenden als Quelle

Die im Rahmen des Projektes het.kom erfolgten Beratungs- und Weiterbildungsaktivitäten für Lehrende stellten die wesentliche Grundlage für Veröffentlichungen auf dem Portal het.kom dar. Durch die individuelle Begleitung von Lehrprozessen, der Durchführung von Feedbackrunden mit Studierenden sowie kollegialen Austauschrunden mit Lehrenden konnten praxisbasierte Erkenntnisse gewonnen und für die Erarbeitung von fachspezifischen didaktischen Modellen für den Umgang mit Heterogenität in der Lehre genutzt werden.

Bei der konkreten Erstellung von Text- und Filmveröffentlichungen erfolgte seitens des Projektes het.kom die Beratung und Begleitung der Autor*innen während des Publikationsprozesses. Ziel war es dabei, eine heterogenitätsdidaktische Reflexion der Lehrpraxis anzuregen und die Lehr-Lern-Konzepte entlang didaktischer Fragestellungen zu strukturieren. Im Ergebnis entstanden im Projektzeitraum insgesamt 17 Veröffentlichungen in der Toolbox Lehrpraxis auf dem Webportal www.sqb-het.kom.de.

 

Auch nach Abschluss der geförderten ESF-Maßnahme soll das Webportal nun mit weiteren Veröffentlichungen und Beiträgen ausgebaut und schrittweise zu einem umfassenden Selbstlernangebot für Hochschullehrende weiterentwickelt werden.

Liebe Lehrende, nutzen Sie das Angebot und beteiligen Sie sich am kollegialen Austausch auf dieser Plattform. Veröffentlichen auch Sie einen Beitrag aus Ihrer Lehrpraxis auf dem Webportal www.sqb-hetkom.de. Sprechen Sie uns an.

Ansprechperson: Anja Hauser, E-Mail: anja.hauser@faszination-lehre.de