Konzeptbaustein­­ Nr. 7 – November 2018

E-Portfolio als Begleitinstrument zur eigeninitiativen Projektarbeit

Sabine Seidel & Dr. Katrin Girgensohn

Lehrende an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder

Download (PDF)

Mit dem Einsatz eines E-Portfolios als Begleitinstrument zur eigeninitiativen Projektarbeit zeigen Sabine Seidel und Katrin Girgensohn vielfältige didaktische Möglichkeiten der Online-Plattform Mahara auf, um projektförmige Arbeitsprozesse heterogener Studierendenteams – heterogen vor allem hinsichtlich der gewählten Studienfächer, der aktuellen Studienphase und des angestrebten Studienabschlusses – zu dokumentieren und zu reflektieren.

Kurzüberblick zum Konzeptbaustein

Kurzbeschreibung des Lehrkonzeptes

Im Rahmen eines Blended-Learning-Szenarios arbeiten die Studierenden in fachübergreifenden Teams eigeninitiativ an selbst ausgewählten Projekten. Begleitet wird die Arbeit im Projektteam durch die E-Portfolio-Arbeit auf der Online-Plattform Mahara. Das E-Portfolio ermöglicht kollaboratives Arbeiten in und zwischen den Teams sowie die prozesshafte Begleitung der Projektarbeit durch die*den Lehrende*n. Die Studierenden erhalten dadurch einen Gestaltungsfreiraum, um ihre Kompetenzen hinsichtlich einer gelingenden Gruppenarbeit auszubauen. Hierbei bietet das E-Portfolio vielfältige Formate und Zugänge zur Dokumentation von Arbeitsschritten, zur Reflexion der Gruppenorganisation und Gruppendynamik, zur Übermittlung von Feedback und zur Präsentation von Projektergebnissen.

Entstehungskontext und didaktischer Ausgangspunkt des Lehrkonzeptes

Das hier vorgestellte Konzept zum Einsatz von E-Portfolio-Arbeit in Projektseminaren entwickelte ein Team von neun Lehrenden des Zentrums für Schlüsselkompetenzen und forschendes Lernen (ZFSL) an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder, im Rahmen des Seminars „Wissen schaffen im Team: Kollaborieren, Organisieren, Führen“[1], das sowohl Bachelor- als auch Masterstudierenden der wirtschafts-, rechts- und kulturwissenschaftlichen Fakultät offensteht. Die didaktische Herausforderung besteht darin, den Studierenden unterschiedlicher Studienfächer nicht nur theoretisches Wissen zur Teamarbeit zu vermitteln, sondern ihnen gleichzeitig auch Zeit und Raum zu geben diese zu üben und zu reflektieren. Dazu werden begleitend zur Teamarbeit E-Portfolios eingesetzt, womit die Arbeitsprozesse dargestellt und die Erfahrungen im Team reflektiert werden können, um eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem eigenen Handeln in Teamsituationen zu erreichen.

[1] Das Seminarkonzept wurde im Jahr 2018 mit dem Lehrpreis des Landes Brandenburg, der unter dem Motto „Lehre digital und präsent“ stand, ausgezeichnet.

Anwendungsimpulse für die eigene Lehrpraxis
  • Welche Schlüsselkompetenzen oder Methoden müssen von Ihren Studierenden angewendet und geübt werden? Wie könnte ein E-Portfolio hier unterstützend eingesetzt werden?
  • Welche Lernergebnisse sind Ihnen für Ihre Lehrveranstaltung besonders wichtig und spiegeln sich diese in der Prüfungsform wider? Welche Kompetenzen können Sie durch das E-Portfolio abprüfen?
  • Welche Grundlagen müssten für Ihre geplante Projektarbeit gelegt werden? Welche begleitenden Impulse könnten Ihre Lernziele durch E-Portfolio-Arbeit unterstützen?
  • Welche E-Learning-Werkzeuge könnten zur Unterstützung des Peer-Reviews in Ihrem Fachkontext eingesetzt werden?

Lehr-Lern-Materialien zum Konzeptbaustein

Lehr-Lern-Materialien zum Konzeptbaustein

Hier finden Sie einen Leitfaden zur Bewertung der E-Portfolio-Arbeit sowie eine Übersicht der Aufgabenstellungen für die projektbegleitende E-Portfolio-Arbeit, welche in Form eines Arbeitsblattes an die Studierenden ausgegeben worden sind.

Download (PDF)

Kommentar schreiben

Die Veröffentlichung Ihres Kommentars wird durch die Redaktion freigegeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie in die Datenschutzbestimmungen ein.